Radar|astronomie [raˈdaːr-, ˈraːdar-], Forschungsdisziplin zur Untersuchung kosmischer Objekte mithilfe von Radartechniken. Die Wellenlängen der verwendeten Funksignale liegen in der Regel zwischen etwa 1 cm und 3 m.

Methode: Zur gebündelten Ausstrahlung dient üblicherweise eine paraboloidförmige Antenne, mit der die Signale nach der Reflexion an dem

(43 von 353 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Werke

Weiterführende Literatur:

A. J. Butrica: To see the unseen. A history of
(11 von 15 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Radarastronomie. http://www.brockhaus.at/ecs/enzy/article/radarastronomie